„Wir sind früher geworden als fertig“

Eigentlich hätte man mit diesem herrlichen Versprecher von Wibke Ladwig das diesjährige stARTcamp Köln-Bonn ganz wunderbar beenden können. Wir hatten so viel Spaß, so viel Vergnügen und Freude, dass dieser gemeinsame Lacher die perfekte Krönung gewesen wäre.

Aber eines musste dann doch noch gesagt werden: Vielen Dank an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer! Vielen Dank an alle, die eine Session angeboten haben! Und ganz besonderen Dank an die Bundeskunsthalle, vor allem an Jutta Frings und Benjamin Doum, ohne die der schöne Samstag gar nicht möglich gewesen wäre.

Viele interessante Sessions

Es gab eine Menge interessanter Sessions, von Bibliotheken bis Museen, von Urheberrecht bis Google-Marketing, von Apps bis 360°-Videos. Wie auf Barcamps üblich, hat man zu jeder Stunde die Qual der Wahl, welches interessante Thema man jetzt verpassen muss, weil man in der anderen Session sitzt.

Gekrönt wurde der Tag von einer Session, die bei der gemeinsamen Planung am Vormittag alle interessierte und deshalb auch für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer stattfand. Auf Initiative von Herbergsmutter Wibke Ladwig wagten wir uns gemeinsam an die #MannequinChallenge. Das Ergebnis ist phänomenal:

Es war uns ein Vergnügen

Für uns zwei Orga-Menschen war es ein großes Fest. Obwohl in den letzten Tagen vor dem stARTcamp einige krankheitsbedingte Absagen eintrudelten und wir aufgrund des kreativen Ticketsystems – Bezahlung erst vor Ort – keine große Verbindlichkeit erreichen konnten, sind dann doch fast alle gekommen, die sich angekündigt hatten. Und was uns besonders gefreut hat: Für mehr als die Hälfte der Teilnehmerinnen und Teilnehmer war es das allererste Barcamp. Ich hoffe, wir konnten sie alle von dieser Konferenzform überzeugen. Erste Rückmeldungen deuten darauf hin:

Wir sind sicher, es wird ein nächstes stARTcamp Köln-Bonn geben. Wann, wo, wie? Das erfahrt ihr hier und auf unseren Social-Media-Kanälen natürlich rechtzeitig.

Berichte von Teilnehmerinnen und Teilnehmern

„You do talk about BarCamp“ lautet die erste Regel bei Barcamps und deshalb freuen wir uns sehr über die folgende Auflistung, die wir fortlaufend ergänzen werden:

Ich lebe und arbeite in und mit Bonn. Mein Ziel ist es, die Bundesstadt digitaler und damit für alle lebenswerter zu machen. Um das zu erreichen, helfe ich Unternehmen bei der Digitalisierung (Beruf) und betreibe digitale Plattformen (Hobby).

0 Kommentare zu “„Wir sind früher geworden als fertig“
4 Pings/Trackbacks für "„Wir sind früher geworden als fertig“"
  1. […] Inhalte machen und nicht nur darüber reden. Ganz mein Geschmack. Im Blogbeitrag vom #sckb16 ist das Filmchen eingebunden und auch ein Making-of-360-Grad-Film ist verlinkt. Großes […]

  2. […] noch mehr zu lesen gibt es auf der stARTcamp Köln-Bonn-Seite, hier werden Beiträge, storifys, Filmchen usw. […]

  3. […] Sams­tag. Zum ers­ten Mal fand in Bonn das stART­camp statt, des­sen Or­ga­ni­sa­to­ren Sa­scha und ich wa­ren. Es war ein stART­camp, wie ich es lie­be: Hei­me­lig, in­for­ma­tiv und ein­fach schön. Drü­ben im stARTcamp-Blog ha­be ich ein Re­view ge­schrie­ben. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*