„Wir sind früher geworden als fertig“

Viele Menschen sitzen auf Stühlen, eine Frau steht und spricht in ein Mikrofon

Eigentlich hätte man mit diesem herrlichen Versprecher von Wibke Ladwig das diesjährige stARTcamp Köln-Bonn ganz wunderbar beenden können. Wir hatten so viel Spaß, so viel Vergnügen und Freude, dass dieser gemeinsame Lacher die perfekte Krönung gewesen wäre.

Aber eines musste dann doch noch gesagt werden: Vielen Dank an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer! Vielen Dank an alle, die eine Session angeboten haben! Und ganz besonderen Dank an die Bundeskunsthalle, vor allem an Jutta Frings und Benjamin Doum, ohne die der schöne Samstag gar nicht möglich gewesen wäre.

Viele interessante Sessions

Es gab eine Menge interessanter Sessions, von Bibliotheken bis Museen, von Urheberrecht bis Google-Marketing, von Apps bis 360°-Videos. Wie auf Barcamps üblich, hat man zu jeder Stunde die Qual der Wahl, welches interessante Thema man jetzt verpassen muss, weil man in der anderen Session sitzt.

Gekrönt wurde der Tag von einer Session, die bei der gemeinsamen Planung am Vormittag alle interessierte und deshalb auch für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer stattfand. Auf Initiative von Herbergsmutter Wibke Ladwig wagten wir uns gemeinsam an die #MannequinChallenge. Das Ergebnis ist phänomenal:

Es war uns ein Vergnügen

Für uns zwei Orga-Menschen war es ein großes Fest. Obwohl in den letzten Tagen vor dem stARTcamp einige krankheitsbedingte Absagen eintrudelten und wir aufgrund des kreativen Ticketsystems – Bezahlung erst vor Ort – keine große Verbindlichkeit erreichen konnten, sind dann doch fast alle gekommen, die sich angekündigt hatten. Und was uns besonders gefreut hat: Für mehr als die Hälfte der Teilnehmerinnen und Teilnehmer war es das allererste Barcamp. Ich hoffe, wir konnten sie alle von dieser Konferenzform überzeugen. Erste Rückmeldungen deuten darauf hin:

Wir sind sicher, es wird ein nächstes stARTcamp Köln-Bonn geben. Wann, wo, wie? Das erfahrt ihr hier und auf unseren Social-Media-Kanälen natürlich rechtzeitig.

Berichte von Teilnehmerinnen und Teilnehmern

„You do talk about BarCamp“ lautet die erste Regel bei Barcamps und deshalb freuen wir uns sehr über die folgende Auflistung, die wir fortlaufend ergänzen werden:

Veröffentlicht in Allgemein

Alle Informationen für den Samstag

*

Wir freuen uns schon riesig auf das erste stARTcamp in Bonn am Samstag! Hier sind noch einmal alle wichtigen Infos auf einen Blick.

Beginn und Einlass

Das stARTcamp beginnt um 10:30 Uhr. Einlass ist ab 10:00 Uhr.

Eintritt

Der Eintritt kostet 15,00 Euro und ist beim Einlass zu bezahlen. Barzahlung und EC-Karte sind möglich. (Eine vorherige Reservierung ist notwendig und kann hier bis Freitag, 18 Uhr, vorgenommen werden.)

Ort und Anfahrt

Das stARTcamp Köln-Bonn findet statt in der Bundeskunsthalle, Friedrich-Ebert-Allee 4, 53113 Bonn.

Alle Informationen zur Anfahrt erhältst du hier.

Das stARTcamp findet in der oberen Etage statt, du kannst dich mit deinem Namensschild aber frei in der Bundeskunsthalle bewegen (auch in den Ausstellungen!).

Verpflegung

Es gibt ein bisschen Frühstück und es gibt ein Mittagessen. Auch die Versorgung mit Kalt- und Heißgetränken ist sichergestellt. Du wirst nicht verdursten oder verhungern.

Dresscode

Es gibt keinen. Komm, wie du dich am wohlsten fühlst!

Anrede

Auf BarCamps gilt traditionell das (temporäre) Du.

Lichtbilder und Bewegtbildaufnahmen

Das stARTcamp Köln-Bonn wird durch zahllose Fotos und Videos von Teilnehmern festgehalten, die meistens ohne Umschweife im Internet landen. Es ist fast unumgänglich, dass man auf der einen oder anderen Aufnahme landet. Wer das nicht möchte, bekommt auf Nachfrage am Empfang oder bei den Organisatoren einen roten Punkt auf sein Namensschild.

Hashtag

Um alle Tweets, Posts, Fotos und Videos zu sammeln und allen Teilnehmern verfügbar zu machen, freuen wir uns über die Verwendung des Hashtags #sckb16.

Vorstellungsrunde

Wie bei BarCamps üblich stellt sich nach der Begrüßung und vor der Sessionplanung jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer kurz vor. Das geschieht durch Nennung des Namens und dreier Hashtags (Stichworte). Beispiel: „Mein Name ist Gerda Musterfrau und meine Hashtags sind #kariert, #liniert und #gepunktet.“

Sessions

Alle Teilnehmer sind eingeladen, eine Session zu halten, egal, ob es eine Präsentation, ein Vortrag, Workshop, Diskussionsrunde oder eine andere gemeinsame Aktivität ist. Bei der morgendlichen Sessionplanung könnt ihr euren Vorschlag dem Publikum kurz vorstellen. Es wird dann per Handzeichen abgestimmt, wie hoch das Interesse ist und damit auch, welcher Raum zur Verfügung gestellt wird. Eine Session dauert maximal 45 Minuten, zwischen den Sessions gibt es jeweils 15 Minuten Pause.

Technik

Manche Räume sind mit einem Beamer ausgestattet. Wenn du einen brauchst, musst du das bitte bei der Sessionvergabe berücksichtigen. Laptop und andere Geräte musst du selbst mitbringen. (Achtung Mac-Nutzer, denkt an den Adapter!)

WLAN

Wird in allen Räumen vorhanden sein. Einen Zugangscode erhältst du bei der Registrierung.

Eine lückenlose Hochgeschwindigkeitsverbindung können wir nicht garantieren. Empfehlenswert ist es also, nochmal das mobile Datenpaket zu checken und nett wäre es obendrein, wenn ihr das WLAN nicht zum Download größerer Datenmassen (Updates, Filme etc.) verwendet.

Strom

Denkt bitte dran, Akkus etc. aufzuladen! Es gibt Steckdosen, aber nicht immer zur passenden Zeit an der passenden Stelle. Profis haben mobile Akkus dabei oder erweitern ihren Freundeskreis mittels einer mitgebrachten Mehrfachsteckdose.

Ablaufplan am Samstag

ab 10:00 Einlass, Registrierung, Badges und WLAN-Codes abholen
10:30 s.t. Begrüßung, Vorstellungsrunde, Sessionplanung
11:30 Sessions
12:30 Sessions
13:30 Gemeinsames Mittagessen
14:30 Sessions
15:30 Sessions
16:30 Sessions
17:30 Abschlussrunde, Feedback

Der konkrete Zeitplan mit den einzelnen Sessions wird hier abrufbar sein.

Weitere Fragen…

… beantworten wir gerne unter info@startcamp-kb.de.

Veröffentlicht in Organisation

Deine Session-Idee

*

BarCamps leben von ihren Teilnehmern und die Teilnehmer leben von interessanten Sessions, die sie aktiv oder passiv mitgestalten. Traditionell werden die Sessions erst am Morgen des stARTcamps gemeinschaftlich geplant, aber das heißt nicht, dass man nicht schon Ideen, Pläne oder Fragen notieren kann.

Hast du eine Idee für eine Session? Oder möchtest du gerne zu einem bestimmten Thema eine angeboten bekommen? Auf der Session-Seite steht ein Google-Dokument zur Verfügung, in das sich jede(r) eintragen kann.

Falls du Probleme mit dem Dokument hast, kannst du alternativ deine Session-Idee auch gerne an info@startcamp-kb.de schicken.

Wir freuen uns auf zahlreiche Ideen! (Und wenn du noch ein paar mehr Infos brauchst: Die findest du ebenfalls dort.)

Veröffentlicht in Sessionvorschläge

Unser Motto: Wir heben ab

Ein Flugzeug von links unten, das gerade abhebt.

Mit der Umbenennung des stARTcamp Köln in „Köln-Bonn“ fingen auch gleich die Assoziationen an. Was verbindet die beiden Städte, die sich so nahe sind und doch auch klare Grenzen haben? Der Rhein natürlich, der die viele Jahrhunderte alte Geschichte der beiden Städte maßgeblich geprägt hat. Adenauer, der Kölner Oberbürgermeister, der Bonn zur Hauptstadt Deutschlands machte. Die Sparkasse und viele andere Unternehmen und Institutionen, die sich für beide Städte zuständig fühlen. Und nicht zuletzt der Flughafen, der “Köln-Bonn” im Namen trägt (und den von Adenauer, natürlich).

Nicht nur Flugzeuge heben ab

Der Flughafen war Inspiration für das neue Logo. Das abhebende Flugzeug steht aber auch wunderbar für das stARTcamp selbst. Dieses besondere Barcamp hatte stets zum Ziel, Kulturbetriebe, Künstler und Kreative mit den Leuten aus dem Web zusammenzubringen. Voneinander lernen, sich gegenseitig befruchten, das war und ist das Ziel der Veranstaltung. Aber das Social Web ist nicht mehr so neu und unerforscht wie es das noch 2011 war, als das stARTcamp Köln – ausgerichtet von den Herbergsmüttern – das erste Mal die Pforten im Rheinland öffnete. Viele Institutionen leisten sich mittlerweile Auftritte auf Social-Media-Plattformen, Tweetwalks gehören zum Handwerkszeug vieler Orte und die Social-Media-Manager (ja, sie gibt es!) sind fester Bestandteil der öffentlichen Community.

Es kann nur aufwärts gehen

Zeit also, nach der stARTphase abzuheben! Der Anlauf war lang und gründlich, jetzt gilt es, sich in die Lüfte zu erheben. Von oben kann man die Dinge nämlich noch viel besser überblicken. Man sieht das große Ganze, die Grenzen und Gefahren, aber natürlich auch die Chancen. Wenn man ganz genau hinsieht, vielleicht sogar ein paar bisher unentdeckte Neuigkeiten, die unbedingt noch ausprobiert werden müssen.

Lasst uns am 19.11. gemeinsam die Pilotenausbildung fortsetzen, damit so viele Flugzeuge wie möglich abheben können!

Veröffentlicht in Allgemein

#neustART: Kultur an der real-digitalen Schnittstelle

Ein Flugzeug von links unten, das gerade abhebt.

2008 begannen die ersten Überlegungen, die stARTconference zu veranstalten, um Kultureinrichtungen und Künstlern die Möglichkeiten von Social Media nahe zu bringen. 2018 feiert die stARTconference-Idee somit nicht nur 10. Geburtstag, 2018 wird auch das Jahr sein, in dem wir in Sachen digitaler Kommunikation bereits den nächsten Quantensprung mitgemacht haben werden. Einen Quantensprung, der sich heute bereits deutlich abzeichnet. Die Schnittstelle zwischen realer und digitaler Welt wird kaum noch bemerkbar, die nahtlose Integration beider Welten selbstverständliche Alltagsrealität sein. Technologien wie iBeacons, Augmented Reality, Virtual Reality, Big Data, Chatbots und soziale Messenger-Dienste erfordern neues Denken, neue Strategien und Konzepte, um mit Besuchern und Fans zu kommunizieren und unvergessliche Erlebnisse zu kreieren. Klassische Präsentations-, Marketing- und Education-Konzepte müssen überarbeitet werden, um auf dem Radar der Besucher zu bleiben. Die Kunst wird es sein, alte Besucher und Fans durch neue Angebote zu binden und neue Zielgruppen durch Innovation zu gewinnen.

Den Text von Christian Holst weiterlesen…

Veröffentlicht in Allgemein

Ticketverkauf gestartet

Ein kleines Stück Papier mit dem aufgedruckten Wort "Ticket".

Rund zwei Monate vor dem großen Tag, dem 19. November, starten wir jetzt den Ticketverkauf für das erste stARTcamp in Bonn. Du kannst dir deinen „stARTplatz“ unter folgendem Link sichern: Ticket für das stARTcamp Köln-Bonn 2016 bestellen

Aus organisatorischen Gründen erfolgt die Bezahlung erst vor Ort. Allerdings wird es keine Tageskasse geben, du musst auf jeden Fall vorher deinen Platz sichern!

Wir freuen uns auf euch alle!

Veröffentlicht in Organisation

Bonn, da sind wir!

Ansicht von außen

Nach fünf erfolgreichen Jahren in Köln weitet sich das stARTcamp Köln aus. Nicht nur, weil das veränderte Organisationsteam aus Bonn heraus operiert, sondern auch, weil immer wieder Stimmen laut wurden, dass Bonn mit seiner reichhaltigen Kultur bisher unterrepräsentiert war, wandelt sich das stARTcamp Köln zum stARTcamp Köln-Bonn. Zukünftig soll es zwischen den beiden großen Städten regelmäßig wechseln.

Neues Orgateam

Mit dem inhaltlichen Wechsel verbunden ist auch ein Wechsel im Organistationsteam. Sabine Haas übergibt den Staffelstab an den Bonnexperten Sascha Foerster. Sie bleibt dem stARTcamp Köln-Bonn natürlich mit großer Sympathie und Freundschaft verbunden. Johannes Mirus bleibt dem Orgateam erhalten.

Neuer Ort

Bonn hat eine reichhaltige kulturelle Szene und ist als Regierungssitz und ehemalige Hauptstadt mit entsprechenden Stätten und Institutionen gesegnet. Ganz besonders sticht dabei die “Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland” hervor, kurz: die Bundeskunsthalle. Und genau dort wird das erste stARTcamp in Bonn stattfinden.

Neues Datum

Der große Tag ist Samstag, der 19. November 2016. Die Bundeskunsthalle wird das stARTcamp Köln-Bonn ganz offiziell ausrichten, Sascha und Johannes hinter den Kulissen die Fäden ziehen. Es wird ein stARTcamp, wie ihr es kennt und mögt an einem Ort, der ganz besonders ist.

Wir halten euch hier, bei Twitter und Facebook immer auf dem Laufenden. Tickets wird es bald zu kaufen geben. Wenn du den Verkaufsstart nicht verpassen willst, schreibe uns eine E-Mail an info@startcamp-kb.de!

Veröffentlicht in Organisation

Ach ihr! Herzchen!

Nachdem Sabine ja schon geschrieben hat, wie sie das vergangene stARTcamp empfunden hat, kann ich kaum etwas hinzufügen. Es war ein schwieriges stARTcamp, das so ganz anders anfing als die vorherigen und deshalb auch ganz anders war. Als stARTcamp-Fan war ich gleichermaßen traurig, dass so viele bekannte Gesichter fehlten, wie fröhlich, dass man so viele neue interessante und inspirierende Menschen kennenlernen konnte.

Die übersichtliche Teilnehmerzahl und die pflegeleichten Besucherinnen und Besucher machten die Tagesorganisation dann auch schön leicht, sodass ich die Gelegenheit hatte, bei einigen Sessions dabei zu sein. Wie Sabine war auch ich beeindruckt von der Qualität und der barcampigen Art der Sessionhalter, ihre Themen zu präsentieren.

Ich bin froh, dass am Ende dann doch alles so gut geklappt und hat – am Wichtigsten – dass es allen Besucherinnen und Besuchern gefallen hat.

Vielen Dank noch einmal unseren Sponsoren, ohne die das stARTcamp nicht möglich gewesen wäre! Danke auch an das Café Herzlich, das uns so hervorragend verköstigte! Der größte Dank gilt aber natürlich euch Teilnehmerinnen und Teilnehmern!

Wir werden demnächst beraten, wie und wo es weitergeht.

Berichte und Fotos anderswo

Hinweise auf weitere Berichte, Fotos etc. nehmen wir gerne hier in den Kommentaren oder unter info@startcamp-koeln.de entgegen!

Foto: Gunnar Sohn, CC-BY

Veröffentlicht in Organisation

Lampenfieber – Reh – Spaß – Lob – Kölsch: Mein Eindruck vom stARTcamp Köln

Jetzt ist es schon wieder Vergangenheit, das stARTcamp Köln 2015. Also kann man einen Rückblick wagen auf den Tag und vielleicht auch schon einen Ausblick in die Zukunft.

Es war diesmal ein stARTcamp mit Hindernissen:

Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Allgemein

Das Wichtigste für heute auf einen Blick

Hier ist das Wichtigste für heute auf einen Blick:

  • Sessionplan/Zeitplan
    • Einlass im Café Herzlich: 8:30 Uhr
    • Beginn: 9 Uhr
    • Mittagessen: 13 Uhr im Café Herzlich
    • Abschluss mit Verlosung: 17 Uhr im Café Herzlich
  • Hashtag: #sck15
  • Twitterwall
Veröffentlicht in Organisation