Die KölnTourismus GmbH ist die offizielle Tourismusorganisation der Stadt Köln. In diesem Jahr zählt sie zu den tatkräftigen Sponsoren des stARTcamp Köln-Bonn und wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bedanken!

Wir haben Stephanie Kleine Klausing, Director Conventions & Marketing der KölnTourismus GmbH, interviewt und möchten sie euch hiermit gerne vorstellen.

Liebe Stephanie, was sind deine Beweggründe, dass diesjährige stARTcamp Köln-Bonn zu unterstützen?

Die KölnTourismus GmbH ist mit der regionalen Kunst- und Kulturszene eng verbunden. In diesem Zusammenhang möchten wir den Wissenstransfer und die Möglichkeiten der Digitalisierung noch besser nutzen und so die Vernetzung mit Akteuren und Partnern der Kulturszene vorantreiben.

 Zu welchem Thema erhoffst du dir eine Session?

Social Media Marketing – Neue Trends & Themen

Mit welchem Satz würdest du die Bundeskanzlerin davon überzeugen, am stARTcamp Köln-Bonn teilzunehmen?

Digitalisierung ist Chefsache – In Deutschland passiert viel, doch noch immer hinkt das Land vielen EU-Nachbarn beim Ausbau des schnellen Internets und bei der Digitalisierung der Verwaltung hinterher. Das liegt auch daran, dass bislang niemand das Digitale wirklich zur Chefsache machen wollte. Wie lösen Sie das Problem, Frau Bundeskanzlerin?

Wie hat sich die Arbeit in Hinblick auf die Digitalisierung bei der KölnTourismus GmbH in den letzten 5 Jahren gewandelt?

Die Digitalisierung hat auch im Tourismus in den letzten Jahren eine gewichtige Bedeutung erhalten und auch maßgeblich in unsere Aktivitäten Einzug gehalten. Zusammenarbeit ist die Schlüsselkompetenz bei der Digitalisierung schlechthin. Führungskräfte und Mitarbeiter der KölnTourismus GmbH entwickeln dafür entsprechende Fähigkeiten, um mit den richtigen Tools die Transformation des Unternehmens erfolgreich voranzubringen. Denn die Fachbereiche spüren die Effekte der Digitalisierung immer deutlicher: Marketing, Vertrieb und Kundenbeziehungen, aber auch viele Prozesse und Services verändern sich grundlegend. Traditionelle Arbeitsweisen und Strukturen müssen überdacht werden, um auf die Risiken, aber auch die Chancen, die die Digitalisierung mit sich bringt, richtig reagieren zu können.

Und noch eine letzte Frage zum Schluss: Was ist dein liebstes digitales Kunstwerk?

Ich bin in Sachen Kunst eher analog unterwegs, mag aber gerne interaktive digitale Installationen.

Liebe Stephanie, vielen Dank für das Interview und die tatkräftige Unterstützung! Wir freuen uns sehr, dass die KölnTourismus GmbH in diesem Jahr dabei. Auf ein tolles gemeinsames stARTcamp Köln-Bonn 2018!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here